Was ist der Euro Bund Future?

Was ist der Euro Bund Future? Zunächst einmal fällt dieses Geschäft in die Rubrik Derivate, genauer gesagt in den Bereich Termingeschäfte. Einigen sich zwei Parteien über den Abschluss eines Vertrags, der in der Zukunft fällig ist, so bezeichnet man dies als Futures. Im Allgemeinen verpflicht sich eine Partei im Rahmen des Futures ein bestimmtes Wertpapier in der Zukunft zu einem festgelegten Stichtag zu einem festgelegt Preis zu verkaufen, die andere Partei verpflichtet sich zum Kauf.
Bei dem Instrument handelt es sich um einen Kaufvertrag in der Zukunft auf den Euro Bond. Im Rahmen des Kontraktes wird festgelegt, zu welchem Stichtag und zu welchem Preis der Käufer, dies entspricht der Long Position im Vertrag, den Bond zu kaufen hat. Bei dem gehandelten Papier handelt es sich um eine fiktive Staatsanleihe der Bundesrepublik Deutschland.
Ein Abschluss dieses Geschäftes ist über eine Terminbörse, bspw. die Eurex möglich. Die Eurex ist die weltweit größte Terminbörse für Finanzderivate. Sie ist ein deutsch-schweizerisches Gemeinschaftsunternehmen und ist auch mittlerweile in den USA vertreten. Bereits 2010 wurden jährlich fast 2 Milliarden Kontrakte über sie gehandelt.
Ist der Kontrakt fällig, d.h. der im Geschäft vereinbarte Stichtag ist erreicht, muss der Verkäufer dem Käufer Staatsanleihen mit einer langfristigen Laufzeit, d.h. ab 8 Jahren, mit einem bestimmten Coupon (monatlich bzw. vierteljährliche Zinszahlungen) liefern. Der Käufer muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen.
Genutzt wird dieses Instrument sowohl um sich gegen Zinsschwankungen abzusichern, als auch auf eben diese zu spekulieren. Rechnet eine Partei beispielsweise mit einem steigenden Zinsniveau, so lohnt es sich für sie, die Staatsanleihen durch dieses Instrument in der Zukunft zu verkaufen. Liegen beispielsweise die Zinsen aktuell bei 5% und steigen bei Fälligkeit auf 7%, so muss der Verkäufer des Futures bei Fälligkeit Anleihen zu 5% liefern, die am Markt deutlich billiger zu haben sind, da aktuelle Anleihen mit 7% verzinst werden.
Neben den spekulativen Nutzen, kann dieses Instrument auch zu Absicherung gegenüber Zinsschwankungen genutzt werden.